Galaxy S20 bei Media Markt
Startseite » News » Markt » Computer Bild Netztest 2014: Telekom siegt vor E-Plus und Vodafone

Computer Bild Netztest 2014: Telekom siegt vor E-Plus und Vodafone

Computer Bild Netztest
Computer Bild Netztest 2014: Testsieger Telekom vor E-Plus und Vodafone

Die Zeitschrift Computer Bild hat auch 2014 einen umfangreichen Handy Netztest durchgeführt. Testsieger ist die deutsche Telekom, gefolgt von E-Plus und Vodafone. Abgeschlagen auf dem letzten Platz landete O2. Die Analyse erfolgte dabei mit Hilfe einer speziell programmierten Smartphone App der Firma RadioOpt. Unter dem Titel „Der größte Mobilfunk-Test Deutschlands“ veröffentlichte die Computerbild in ihrer aktuellen Ausgabe 21/2014 jetzt die Ergebnisse der auf realen Nutzerdaten basierenden Untersuchung.

Telekom hat schnellstes Internet und beste Sprachqualität

    Testergebnisse im Überblick

  • Telekom (D1) Note: gut 2,38
  • E-Plus Note: befriedigend 2,79
  • Vodafone (D2) Note: befriedigend 2,82
  • O2 Note: befriedigend 3,39

Wenig überraschend sicherte sich die deutsche Telekom auch im diesjährigen ComputerBild Netztest den ersten Platz. Mit einer durchschnittlichen Datenübertragungsrate von 10,3 MBit/s lieferte das D1 Netz der deutschen Telekom die schnellsten Ergebnisse. Bei Sprachverbindungen sicherte sich die Telekom mit dem Testurteil gut und der Note 2,37 ebenfalls den ersten Platz. Probleme gab es hier lediglich bei rund 2 Prozent der Sprachverbindungen. Die große Überraschung des ComputerBild Netztests war E-Plus. Den „Grünen“ gelang zwar mit der Gesamtnote 2,79 lediglich ein befriedigendes Testergebnis, der E1 Netzbetreiber setzte sich aber im direkten Vergleich gegen den Konkurrenten Vodafone durch und landete damit auf Platz 2. Möglich wurde das Ergebnis vor allem durch den verstärkten UMTS Netzausbau. Downloads aus dem Internet waren im E-Plus Netz im Schnitt mit 9,4 MBit/s möglich. Bemerkenswert war zudem die schnelle Reaktions- bzw. Verzögerungszeit (Ping) bei Datenverbindungen. Diese lag bei lediglich 87 Millisekunden. Bei der Sprachqualität, mit rund 3 Prozent fehlerhaften Verbindungen, und dem LTE Ausbau hinkt E-Plus hingegen hinterher.

Vodafone und O2 verlieren

Beim Gesamt-Testergebnis nur knapp hinter E-Plus lag das D2 Handynetz von Vodafone. Mit der Gesamtnote 2,82 reicht es für das Düsseldorfer Unternehmen nur für das Testurteil befriedigend. Grund ist vor allem die geringe Geschwindigkeit mobiler Datenverbindungen. Im Schnitt sind Downloads bei Vodafone Tarifen mit gerade einmal 7,1 MBit/s möglich. Deutlich schneller lässt sich im 4G Netz surfen. Mit einem LTE Handytarif waren immerhin Übertragungsraten von durchschnittlich 21,9 MBit/s möglich. Zwar ist das Vodafone Mobilfunknetz gut ausgebaut, flächenmäßig weisst es sogar die größte Netzabdeckung auf, die Übertragungskapazitäten vor allem in den Städten sind aber zu niedrig dimensioniert. Hier rächt sich das zögerliche Vorgehen beim Netzausbau. Probleme mit Sprachverbindungen gab es bei Vodafone bei rund einem Drittel der Anrufe. Weit abgeschlagen auf dem vierten Platz landet im Computer Bild Test das Mobilfunknetz von O2. Mit der Note 3,39 reicht es für O2 gerade noch für das Testurteil befriedigend. Ursache für das schlechte Abschneiden sind insbesondere langsame und instabile Internetverbindungen. Im Durchschnitt erreichten O2 Nutzer lediglich Downloadraten von 5,3 MBit/s. Besonders schlecht ist die Internetversorgung auf dem Land. Anrufe waren im Test bei 2,5 Prozent der Anrufe fehlerhaft.

ComputerBild Netztest Methodik

Bestes Netz
Ergebnisse Stiftung Warentest Netztest 2014

Im Gegensatz zu anderen Institutionen setzt die Zeitschrift Computer Bild bei ihren Untersuchungen nicht auf eine Analyse mit einem Messwagen, sondern rückt die Mobilfunknutzer selbst in den Mittelpunkt der Untersuchung. Dazu stellte die CompuetrBild eine spezielle Smartphone App zur Verfügung, welche von insgesamt 61019 Teilnehmern installiert wurde. Der Untersuchungsansatz ist damit etwas praxisnäher als die Tests von Connect und Stiftung Warentest. Das positive Abschneiden von E-Plus ist mitunter ein Ergebnis der unterschiedlichen Ansätze. Der aktuelle Stiftung Warentest Netztest 2014 attestierte nämlich nach wie vor Vodafone die zweit beste Netzqualität. O2 und E-Plus lagen hier nahezu gleich auf, mit leichten Vorteilen für das Mobilfunknetz von O2. Insgesamt wurden für den Computer Bild Netztest rund 18,5 Millionen Speedmessungen durchgeführt und knapp eine Millionen Anrufe mit 16 Millionen Verbindungsminuten getätigt.

Fazit: Das beste Handynetz hat die deutsche Telekom. Besonders zum Tragen kommen die Vorteile, sofern Kunden über einen LTE fähigen Tarif und ein passendes Handy verfügen. Für Telekom Vertragskunden (MagentaMobil und Premium Tarife) ist die LTE Nutzung automatisch inklusive. Wer zwar in bester Netzqualität surfen und telefonieren, aber nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte ist mit einem D1 Discountanbieter am besten beraten. Die Internetgeschwindigkeit bei Anbietern wie Congstar, Klarmobil oder Freenetmobile ist zwar nicht ganz so hoch, dafür sind die Preise hier aber deutlich niedriger als direkt beim Netzbetreiber.

Ein Kommentar

  1. Das O2 schlecht ist kann ich nur bestätigen! Zur Zeit geht bei mir nicht mal mehr das Netz normal und wechselt alle paar Sekunden von E/H/H+ um ohne Grund. Vor 2 Monaten war das jedoch noch nicht so komisch. Jeder der Q2 nutzt sollte vielleicht doch gleich zu Netzclub gehen. Da bekommt man es wenigstens gratis. Wenn auch nur mit 100 MB im Monat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.