Tarifhaus Aktion
Startseite » News » O2 » Telefónica führt Datenautomatik bei O2 Loop Prepaid Tarifen ein

Telefónica führt Datenautomatik bei O2 Loop Prepaid Tarifen ein

o2 Loop Datenautomatik
o2 Loop Prepaid Tarife mit Datenautomatik
Der Telefónica Konzern führt seine umstrittene Datenautomatik zum 29. März 2016 auch bei den O2 Loop Prepaid Tarifen ein und spendiert gleichzeitig mehr Datenvolumen. Trotz Kritik und einer Klage von Verbraucherschützern müssen somit künftig auch Prepaid Kunden eine automatische Aufladung in Kauf nehmen. Die zusätzlichen Kosten lassen sich aber vermeiden, wie der folgende Beitrag zeigt. Alle Details zu den O2 Loop Tarifen gibt es unter www.o2-freikarte.de.

Datenautomatik lässt sich jederzeit abschalten

  • 3 x 100 MB zu je 2 € bei Smart M/L
  • 3 x 250 MB zu je 3 € bei Smart XL
  • Erster Datensnack kostenlos
  • Aufladung nur bei ausreichend Guthaben
  • Deaktivierung der Datensnacks via Hotline,
    O2 Live-Chat, im Shop oder per Brief

Bei den drei Prepaid Smartphone Paketen Smart M, L und XL jeweils inklusive sind monatlich 200 Freieinheiten, welche für Anrufe und SMS innerhalb Deutschlands genutzt werden können. Hinzu kommt eine O2 Community Flat mit der sich ohne zusätzliche Kosten zu Mobilfunkanschlüssen im O2 Netz telefonieren lässt. Anrufminuten und SMS ausserhalb der Inklusivleistungen kosten 9 Cent. Mit dem 9,99 Euro teuren Smart M Paket erhalten Kunden ab 29. März 750 MB Datenvolumen. Bislang waren hier lediglich 250 MB inklusive. Das mit 14,99 Euro Optionspreis nächst größere Paket Smart L umfasst ein monatliches Highspeed-Inklusivvolumen von 1GB (bislang 500 MB). Für 19,99 Euro gibt es mit der Option Smart XL künftig 1,5 GB statt bislang 1GB. Bestandskunden sollen automatisch ebenfalls vom größeren Inklusivvolumen profitieren. Die Internetverbindung kann bei allen drei Paketen im O2 LTE Netz mit einer Geschwindigkeit von maximal 21,6 MBit/s im Download hergestellt werden.
Bei Aktivierung der O2 Loop Freikarten Optionen ist die Datenautomatik ab Ende März standardmäßig aktiviert. Für die Pakete M und L gilt dann: Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird für jeweils 2 Euro bis zu 3 Mal 100 MB zusätzliches Datenvolumen aufgeladen. Beim O2 Loop Smart XL Paket werden für 3 Euro jeweils 250 MB hinzu gebucht. Erst danach greift ohne weitere Kosten die marktübliche Drosselung auf 32 KBit/s. Der allererste Datensnack ist (einmalig) gratis. Über jede kostenpflichtige Datenvolumen-Aufladung informiert O2 Kunden per SMS. Die Datenautomatik greift dabei nur, sofern ausreichend Prepaid-Guthaben aufgeladen wurde. Wer die Datenautomatik abschalten will kann dies auf verschiedenen Wegen tun. Deaktivieren lässt sich die automatische Aufladung laut Anbieter jederzeit über die Kundenhotline, den O2 Live-Chat, direkt im O2 Shop oder auch schriftlich per Brief.

Datenvolumen in Folgemonat übertragbar: Im Vergleich zu allen anderen Prepaid und Postpaid Verträgen hat die O2 Loop Freikarte aber auch einen nicht zu unterschätzenden Vorteil. Denn nicht verbrauchtes Highspeed-Inklusivvolumen lässt sich hier jeweils in den Folgemonat mitnehmen und verfällt erst am Ende des zweiten Monats.

Prepaid Konkurrenzprodukt von Drillisch ohne Datenautomatik

Drillisch Discotel Flat S und M
Discotel Flat S und M vom MVNO Drillisch

Eine günstige und ebenfalls monatlich kündbare Alternative ohne Datenautomatik bietet ausgerechnet Drillisch an. Während der Maintaler Provider die Datenautomatik bei vielen seiner Postpaid-Verträge als festen Tarifbestandteil ausweist, der sich ausdrücklich nicht abschalten lässt, finden sich im Prepaid Segment gleich zwei Produkte ohne automatische Aufladung. Zum einen ist das der 8 Cent Prepaid LTE Tarif von Yourfone, zum anderen der deutlich günstigere 6 Cent Tarif von Discotel. Letzterer erlaubt ebenfalls die Nutzung des 4G LTE Netzes von O2 und kostet inklusive Allnet Flat mit 500 MB Daten gerade einmal 12,95 Euro (Discotel 6 Cent Tarif + Flat S Option). Ein Tarif mit 200 Freiminuten und 1GB LTE Flat schlägt bei Drillisch mit 9,95 Euro (Clever L Option) zu Buche. Die maximale Internetgeschwindigkeit beträgt bei Discotel ebenfalls 21,6 MBit/s. Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens wird auf 32 KBit/s gedrosselt. Der erste Nutzungsmonat ist beim Drillisch Prepaid Discounter im Rahmen einer aktuellen Aktion jeweils kostenlos (Optionsgebühr).

Datenautomatik lässt sich jederzeit abschalten 3 x 100 MB zu je 2 € bei Smart M/L 3 x 250 MB zu je 3 € bei Smart XL Erster Datensnack kostenlos Aufladung nur bei ausreichend Guthaben Deaktivierung der Datensnacks via Hotline,O2 Live-Chat, im Shop oder per Brief Bei den drei Prepaid Smartphone Paketen Smart M, L und XL jeweils inklusive sind monatlich 200 Freieinheiten, welche für Anrufe und SMS innerhalb Deutschlands genutzt werden können. Hinzu kommt eine O2 Community Flat mit der sich ohne zusätzliche Kosten zu Mobilfunkanschlüssen im O2 Netz telefonieren lässt. Anrufminuten und SMS ausserhalb der Inklusivleistungen kosten 9…

Bewertung der Redaktion

Preis-Leistungsverhältnis

Befriedigend

Mit der Einführung der Datenautomatik macht O2 seine Loop Freikarten nicht gerade attraktiver. Lobenswert ist hingegen die Anhebung des enthaltenen Highspeed-Datenvolumens, welches auch Bestandskunden zur Verfügung steht. Unter dem Strich ist das Preis-Leistungsverhältnis aber nur befriedigend. Insbesondere dann, wenn man sich die deutlich günstigeren Handytarife der Prepaid Konkurrenz anschaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.