Startseite » Allnet Flat Tarife » Allnet Flat mit Hörbuch & Musik-Flat: Smartphone Tarife im Vergleich

Allnet Flat mit Hörbuch & Musik-Flat: Smartphone Tarife im Vergleich

Sie wollen mit dem Handy per Allnet Flat nicht nur in alle Netze telefonieren und im Internet surfen, sondern auch Musik hören? Wir stellen aktuelle Smartphone Tarife mit Hörbuch und Musik-Flat vor und zeigen darüber hinaus welche tarifunabhängigen Optionen und einzeln buchbare Streaming-Angebote es gibt. Sie haben Musik-Streaming Angebote selbst schon getestet? Dann freuen wir uns über Ihre Erfahrungen, Testergebnisse und Feedback unterhalb des Artikels.

Marktführer: Spotify Music Flat bei der Telekom

Spotify Music Flat
Spotify Music Flat von der Telekom

Die Spotify Musikbibliothek umfasst mehr als 20 Millionen Songs, die Sie jederzeit und überall per Smartphone, Tablet oder PC hören können. Die Musik Flat Option kostet 9,95 Euro pro Monat und ist als Streaming-Dienst konzipiert. Nach Synchronisation können bestimmte Titel oder ganze Playlists aber auch in der App oder auf dem PC zwischen gespeichert werden (Offline Modus). Eine aktive Internetverbindung ist dann nicht erforderlich um Musik zu hören. Darüber hinaus lassen sich Inhalte auch direkt über ausgewählte Smart TVs (z.B. Samsung Geräte der Serie 2012 E) und über verschiedene Audio-Entertainmentsysteme von Sonos, Philips, Denon, Marantz, Onkyo, Western Digital und Logitech Squeezebox abspielen. Der schwedische Marktführer setzt bei seinen Streams auf das Ogg-Vorbis-Format und bietet hier drei Qualitätsstufen an (Bitraten 96, 160 oder 320 kbps). Neben jeder Menge Musik lassen sich bei Spotify auch immer mehr Hörbücher und Hörspiele anhören. Der größte Vorteil des Telekom Spotify Premium Angebots – Das übertragene Spotify Datenvolumen fließt nicht in die Berechnung der bei allen Anbietern üblichen Bandbreitenbeschränkung des genutzten Mobilfunktarifs ein (gilt nur im Inland, beim Datenroaming wird das Datenvolumen entsprechend der gültigen Auslandskonditionen abgerechnet). Buchbar ist die Spotify Premium Music Flat als Option zu allen aktuellen Telekom Handytarifen (ausgenommen Call). Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 3 Monate.

Tabellarische Übersicht Allnet Flat Tarife mit Musik Flat (Option)

Anbieter
Tarif
Musik Flat
Tarif / Option
1 Monat
testen
Datenrate
(Format)
Vertrags-
laufzeit
Optionspreis
(Gesamtkosten)
Telekom

alle Tarife
Spotify Premium
Music Flat Option
kostenlos 96, 160, 320 KBit/s wählbar

(Ogg-Vorbis Format)
3 Monate 9,95 € (ab 25,90 €)
Zum Angebot
Mobilcom-
Debitel

diverse Tarife
Juke
Music Flat Option
kostenlos 64 KBit/s

(AAC+ Format)
24 Monate 8,99 € (ab 28,89 €)
Zum Angebot
Simyo

Tarife mit MVLZ
Tarif mit
Napster Music Flat
64 oder 192 KBit/s wählbar

(AAC Format)
24 Monate ab 19,90
Zum Angebot
Base

All-in Plus
Tarif mit
Napster Music Flat
64 oder 192 KBit/s wählbar

(AAC Format)
24 Monate 40
Zum Angebot

Alle Angaben ohne Gewähr. Preisangaben inklusive 19% Mehrwertsteuer, zzgl. eventuell anfallender Versandkosten.

Achtung Datendrosselung: Sofern Sie die Musik Flatrate nicht per WLAN nutzen, belastet der entstehende Datenverkehr das Datenkontingent ihres Handyvertrags. Bei intensiver Nutzung droht die Drosselung auf GPRS-Geschwindigkeit und damit bis zum Monatsende der zwangsweise Verzicht auf mobiles Streaming. Die einzige Ausnahme stellt das Spotify Premium Angebot der deutschen Telekom dar. Hier ist das beim mobilen Music-Streaming anfallende Datenvolumen inklusive. Das heisst das Highspeed-Datenvolumen des gebuchten Mobilfunktarifs wird nicht belastet.

Napster Music Flat (MTV Music powered by Rhapsody)

MTV Music Flat Rhapsody
Base und Simyo jetzt mit Napster statt MTV Music Flat powered by Rhapsody

Der Streaming-Dienst MTV Music powered by Rhapsody war ein Angebot der Napster Luxembourg S.a.r.l. welcher exklusiv von der E-Plus Gruppe angeboten wurde. Mittlerweile wird der Dienst hier unter der Bezeichnung Napster Music Flat vermarktet. Mit Allnet Flat lässt sich die Musik Flatrate bei der Hauptmarke Base sowie dem E-Plus Discounter Simyo bestellen. Eine separate Buchung der Napster Music Flat (ohne Mobilfunkvertrag) ist nicht möglich. Neben einem umfangreichen Musikrepertoire von über 34 Millionen Songs ist bei Napster auch das Streamen von tausenden Hörbüchern und ausgewählten Musik-Videos (diverse Channel) inklusive. Die Streaming Flat funktioniert via mobiles Internet und per WLAN. Auf dem Smartphone oder Tablet wird zum Streamen eine spezielle App (verfügbar für iPad, iPhone, Android) benötigt. Auf dem PC erfolgt die Nutzung über den Webbrowser. Innerhalb der Mobile-App werden Inhalte mit einer Bitrate von 192 KBit/s im AAC Audio-Format gestreamt (gilt auch für die Offline-Speicherung). Bedingung ist die Verfügbarkeit des Titels und Aktivierung der „HQ Audio Qualität“. Andern Falls erfolgt Streaming und Speicherung mit 64 KBit/s (im AAC Format). Voraussetzung für die Nutzung ist die Buchung der Base Option Internet Flat Plus oder des Tarifs BASE All-in Plus. Bei Simyo erhalten Sie die Musik Flat im Paket mit einem beliebigen Laufzeitvertrag.

JUKE musicflat bei Mobilcom-Debitel

Juke Musicflat Mobilcom-Debitel
Juke Musicflat Option bei Mobilcom-Debitel

Ein hierzulande noch nicht ganz so bekannter Streaming-Anbieter ist Juke. In Kombination mit einem Mobilfunkvertrag gibt es die Juke musicflat bei der Freenet Group. Konkret bestellen lässt sich die Musik Flatrate als Option zu Handytarifen der Marken Mobilcom-Debitel und Talkline. Für einen monatlichen Aufpreis von 8,99 Euro erhalten Sie auch hier Zugriff auf über 20 Millionen Musiktitel. Wer das Streaming-Angebot direkt beim Dienstbetreiber ohne Mobilfunkvertrag kauft, zahlt für die gleiche Leistung einen um einen Euro höheren Preis. Gestreamt wird hier im Audio-Dateiformat AAC+ (HE-AAC) mit einer Bitrate von 64 KBit/s. Der Empfang erfolgt entweder direkt über den Browser Browser oder über eine App. Angeboten wird die MyJUKE Music App für iPhone, iPad, Android Smartphone und Tablets sowie für Windows 8 basierte Endgeräte. Wie bei Spotify gibt es auch bei Juke einen „Offline-Modus“. Hiermit lässt sich die Musik auf dem Smartphone oder Tablet zwischenspeichern, so dass alle Songs immer und überall, auch ohne Internetverbindung gehört werden können. Neben Abo Tarifen vermarktet Juke auch musicflat Prepaid Pakete. Eine Kündigung ist hier nötig, da die Prepaid Pakete automatisch enden. Für die Abo-Modelle gilt: die Kündigung ist monatlich mit einer Frist von 7 Tagen möglich. Davon abweichend beträgt die Juke Musicflat Mindestlaufzeit bei Buchung als Option bei Talkline oder Mobilcom-Debitel 24 Monate.

Marktüberblick

Videotutorial zur Napster Music Flat

Alle in Deutschland und international tätigen Mobilfunkanbieter kämpfen derzeit mit stetig steigenden Datentransferraten im Mobilnetz. Der Ausbau entsprechender Kapazitäten kostet viel Geld, welches durch zusätzliche Umsatzerlöse wieder eingespielt werden muss. Nachdem die Einführung von All-Net-Flats aber selbst die Umsatzerlöse von Vieltelefonieren gedeckelt haben, suchen die Unternehmen nach neuen Einnahmemöglichkeiten. Hier kommen Zusatzdienste wie Musik-, Mobile Game-Flats und Sicherheitspakete ins Spiel. Der Trend geht hierbei gegenwärtig zu Kooperationen mit etablierten Streaming-Anbietern. Selbst entwickelte Dienste gibt es kaum. Statt dessen rücken Beteiligungen in den Fokus der Mobilfunkanbieter und Netzbetreiber. Die deutsche Telekom setzt auf den Dienst Spotify, Konkurrent E-Plus kooperiert hierzulande mit Napster. Das Streaming-Angebot wird bei E-Plus und seinen Eigenmarken (Simyo) vermarktet. Vodafone ging eine Partnerschaft mit dem medienwirksam inszenierten Dienst Ampya (ein Angebot von ProSiebenSat.1) sein.

Tabellarische Übersicht der verfügbaren Streaming-Dienste

Eine tabellarische Übersicht von Musik-Streaming Diensten, welche sich unabhängig von einem vorhandenen Handyvertrag buchen und nutzen finden Sie unter PCWelt.de.

Weitere Übersichten und Testberichte zu Musik Flatrates