Startseite » Ratgeber » Datenvolumen abfragen bei Telekom, Vodafone, o2 und Co.

Datenvolumen abfragen bei Telekom, Vodafone, o2 und Co.

Datenvolumen Verbrauch abfragen
Datenvolumen-Verbrauch abfragen – So geht’s

Wieviel Datenvolumen habe ich diesen Monat bereits versurft und wo kann ich die Nutzung kontrollieren? Diese Frage haben sich sicher fast alle Mobilfunkkunden mit einem LTE Smartphone schon einmal gestellt. Im vorliegenden Ratgeberartikel haben wir desshalb eine Übersicht zusammen gestellt, wie Sie bei verschiedenen Anbietern das aktuelle Datenvolumen abfragen können. In den meisten Fällen gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten. Der einfachste, leider aber nicht von allen Providern unterstützte, Weg ist das Abrufen einer speziell dafür eingerichteten Internetseite (ohne Login-Daten). Nicht ganz so komfortabel, dafür aber mittlerweile bei so gut wie allen Anbietern verfügbar, ist die Abfrage des verbrauchten Inklusivvolumens via App. Die dritte Möglichkeit ist das Kundenservice-Portal des jeweiligen Providers. Hier lässt sich der Daten Zähler aber erst nach Eingabe von Loginnamen und Passwort ablesen, wodurch das messen zumindest etwas aufwändiger wird.

Verbrauchtes Inklusivvolumen abrufen bei der Telekom

Als Premium-Anbieter mit höherpreisigen Tarifen bietet die deutsche Telekom zumindest sehr kundenfreundliche Wege um das eigene Datenvolumen abfragen zu können. Besonders einfach ist die Kontrolle durch Aufruf der Webseite pass.telekom.de oder www.datapass.de. Beide Internetadressen liefern das identische Informationsangebot und müssen lediglich im Browser des Smartphones eingegeben werden. Wichtig ist – das Abfragen des Inklusivvolumens funktioniert hier nur, sofern die Internetverbindung über das Mobilfunknetz hergestellt wird. Das WLAN muss hierzu im Smartphone ggf. deaktiviert werden. Neben dem Datenverbrauch können auch die verbleibende Zeit im aktuellen Abrechnungszeitraum sowie die maximale im Vertrag vorgesehene Download-Geschwindigkeit kontrolliert werden. Sofern das Inklusivvolumen in einem Monat einmal aufgebraucht sein sollte, lässt sich hier zudem zusätzlichen Datenvolumen per SpeedOn Pass buchen. Wer sein T-Mobile Vertrag per Browser auf dem Smartphone oder PC verwalten möchte kann dies alternativ über das Kundenportal unter mein.t-mobile.de tun. Zur Nutzung wird der Telekom Loginname sowie Passwort benötigt. Die dritte, ebenfalls sehr komfortable Möglichkeit das Telekom Inklusivvolumen zu überprüfen ist die MagentaService App. Der aktuelle Datenverbrauch wird hier direkt nach dem Einloggen oder alternativ über den „Reiter Verbrauch & Kosten“ angezeigt.

Die bei der Telekom unter dem Begriff „Kontoservice“ geführte Option, den aktuellen Verbrauch und Kosten telefonisch oder per SMS abzufragen funktionierte bei einem von uns durchgeführten Test nicht wie gewünscht. Sowohl am Telefoncomputer als auch per Service SMS erhielten wir lediglich Informationen über die Summe der kostenpflichtigen Verbindungen. Da bei einer All-Net-Flat aber sowohl Anrufe als auch Daten bereits von der Grundgebühr abgedeckt werden, war der telefonisch unter der Kurzwahl „2000“ erreichbare Kontoservice wenig hilfreich. Zudem werden für die Nutzung des Kontoservices per Kurznachricht (leere SMS an die 2000 senden) jeweils 19 Cent – und zwar abgehend und ankommend – berechnet.

Vodafone Datenvolumen lässt sich via Webbrowser abfragen

Analog zur deutschen Telekom bietet auch Vodafone seinen Mobilfunk-Kunden die Möglichkeit an das im aktuellen Monat verbrauchte Datenvolumen über den Internetbrowser abzufragen. Die hierzu mit dem Smartphone aufzurufende Webadresse lautet center.vodafone.de. Auf der genannten Internetseite informiert der Düsseldorfer Netzbetreiber über den aktuellen Datenverbrauch, das im abgeschlossenen Vertrag insgesamt zur Verfügung stehende Datenkontingent sowie über den gültigen Abrechnungszeitraum, welcher nicht zwingend mit dem Kalendermonat übereinstimmen muss. Kunden mit einer Vodafone Callya Prepaid-Karte können alternativ auch die mobile Webseite wap.meincallya.de/dr/s/c!h nutzen um den aktuellen Datenverbrauch anzeigen zu lassen. Wer sich nicht mit seinem Handy über das Mobilfunknetz einwählt kann sich hier auch via Mobilfunknummer und Web-Kennwort authentifizieren um seine Internetnutzung zu kontrollieren. Zusätzlich ist die Abfrage für Vertrags- und Prepaid-Kunden auch über die „MeinVodafone App“ möglich. Die für iPhone (bzw. iPad) und Android Geräte kostenlos zur Verfügung stehende App ermöglicht neben dem Check des Verbrauchs auch die kostenpflichtige Buchung von zusätzlichen Datenpaketen sowie die Deaktivierung der SpeedGo Datenautomatik.

Aktuellen Datenverbrauch bei O2 anzeigen

Wie bei Vodafone und der deutschen Telekom können auch Mobilfunkkunden mit einem O2 Tarif ihren aktuellen Datenverbrauch per App oder direkt im Webbrowser anzeigen lassen. Besonders einfach ist die Kontrolle über die mobile Internetseite https://m.o2online.de/vertrag/verbrauch/. Unabhängig davon, ob die Verbindung über das Handynetz oder ein beliebiges WLAN hergestellt wurde, war in einem von uns durchgeführten Test die Eingabe der Logindaten (Benutzername und Passwort) für die Abfrage erforderlich. Alternativ stellt O2 auch eine eigens entwickelte Smartphone App zur Verfügung zu deren Funktionsumfang auch ein Zähler für die Internetnutzung gehört. Erhältlich ist die kostenlose „Mein O2“ App für iOS und Android über die jeweiligen App-Stores. Neben der Verbrauchsanalyse können Kunden mit der Mein o2 App unter anderem ihre persönlichen Daten ändern, Tarifkonditionen nachschlagen, Zusatzoptionen buchen und Rechnungen kontrollieren.

Volumenabfrage bei D1 Discountern Klarmobil, Sparhandy & congstar

Das beste Netz gibt es bekannter Massen nicht nur bei der Telekom selbst, sondern auch bei einigen Discountern im D1 Netz. Wer sich für eines der günstigeren Angebote entschieden hat muss zwar auf LTE verzichten, nicht aber auf die komfortable Kontrollmöglichkeit für den Datenvolumenverbrauch.

Klarmobil und Freenetmobile Kunden können, sofern sie einen Handyvertrag im Telekom Netz abgeschlossen haben, ebenfalls auf das Informations- und Buchungsangebot unter www.datapass.de zugreifen (funktioniert nicht mit Anschlüssen im Vodafone oder O2 Netz). Wie beim Netzbetreiber selbst lässt sich über die genannte Webadresse auch mit einem Klarmobil Tarif der Datenverbrauch, die maximale Internetgeschwindigkeit sowie der Abrechnungszeitraum abfragen. Sofern das Highspeed-Inklusivvolumen im aktuellen Monat erschöpft ist, kann auf Wunsch zudem zusätzliches Datenvolumen (SpeedOn Pass) gebucht werden. Eine spezielle Smartphone App gibt es bei Klarmobil und deren Tochter Freenetmobile bislang nicht.

Sparhandy nutzt für seine unter eigenem Markennamen angebotenen Allnet Flat Tarife ebenfalls die D1 Netzinfrastruktur der deutschen Telekom. Somit können Kunden auch hier das Portal www.datapass.de nutzen um sich über ihren aktuellen Datenverbrauch zu informieren oder zusätzliche SpeedOn Pakete zu buchen (siehe Bild oben/mitte). Die Eingabe von Logindaten ist nicht erforderlich. Eine separate Smartphone App für die Vertragsverwaltung bietet Sparhandy aktuell nicht an.

Congstar ist eine 100 prozentige Tochtergesellschaft der deutschen Telekom und nutzt als solche ebenfalls das Mobilfunknetz des Bonner Ex-Monopolisten. Wer sein verbrauchtes Datenvolumen abfragen oder die Drosselung der Internet Flatrate durch Buchung eines SpeedOn Pass wieder aufheben möchte kann das bei congstar Tarifen ebenfalls bequem online über die Seiten www.datapass.de oder pass.telekom.de tun. Bei Auslandsaufenthalten lassen sich hier zudem auch zusätzliche Roaming-Datenpakete bestellen (z.B: Daypass S, siehe Bild oben/rechts). Der Aufruf der Infoseite ist dabei auch ohne aktive Auslandsoption kostenlos. Weitere Möglichkeiten den Datenverbrauch zu kontrollieren sind die congstar Webseite (Login unter https://www.congstar.de/meincongstar/) sowie die für für Android und iOS kostenfrei erhältliche „meincongstar App„.

Datenkontrolle bei den Telefónica Marken Blau und Base

Als Kunde der mittlerweile zu Telefónica gehörenden Mobilfunkmarke Blau haben Sie zwei Möglichkeiten Ihren Datenhunger zu messen. Zum Einen bietet der im „Value-Segment“ positionierte Discounter eine Smartphone App an. Die „Mein Blau“ App ist für iOS sowie für Android Smartphones erhältlich und erlaubt neben der Verbrauchskontrolle für Daten, Minuten und SMS auch die allgemeine Vertragsverwaltung (Optionsbuchung, Rechnungseinsicht etc). Der zweite Weg um bei Blau sein genutztes Inklusivvolumen abzufragen ist das Kundenportal des Anbieters. Erreichbar ist das Self-Care Angebot unter der Adresse https://www.blau.de/ecare/ oder über die für Mobilgeräte optimierte Seite m.blau.de.

Nach der Fusion von Telefónica mit der E-Plus Gruppe gehört heute auch die Marke Base zum spanischen Telefónica Konzern. Aufgrund von daraus resultierenden Umstrukturierungs- und Integrationsprozessen gibt es bei Base zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Möglichkeit seinen Datenverbrauch direkt beim Anbieter zu überprüfen. Die unter www2.base.de/Mobile-Services/Mein-BASE-App beworbene „Mein Base App“ steht derzeit leider nicht zur Verfügung. Und auch im „Mein Base“ Online-Kundenportal gibt es findet sich aktuell keine Kontrollmöglichkeit. Kunden bleibt somit derzeit nur die Datennutzung selbst im Auge zu behalten (siehe letzter Abschnitt) oder auf die bei bevorstehender Drosselung versendeten Informations-SMS zu warten.

Verbrauchskontrolle bei 1&1, Otelo und Mobilcom-Debitel

Der für DSL und Handyflat Tarife bekannte Anbieter 1&1 verkauft Mobilfunkanschlüsse im E-Netz und im Vodafone D2 Netz. Um ihren Datenverbrauch zu messen können Kunden in beiden Fällen auf die 1&1 Control-Center App zurück greifen. Allen Nutzern mit einem D2 Vertrag steht zusätzlich die Abfragemöglichkeit über die Internetadresse www.1und1.de/mobile-center (Weiterleitung auf center.vodafone.de) zur Verfügung. Beide Kontrollvarianten können sowohl von Kunden mit einem direkten 1&1 All-Net-Flat Vertrag als auch mit einem der über WEB.DE und GMX angebotenen All-Net & Surf Tarife genutzt werden.

Bei der Vodafone Billigtochter Otelo können Sie Ihr bereits verbrauchtes Datenvolumen online abfragen oder die kostenlose Kundenservice App herunter laden und installieren. Die Online-Abfrage erfolgt über die Webseite des Anbieters unter https://www.otelo.de/service/mein-otelo.html (Logindaten Rufnummer und Passwort erforderlich). Die für 1&1 und Kunden des Mutterkonzerns Vodafone nutzbare URL center.vodafone.de funktioniert mit Otelo Tarife nicht. Als klassischer Reseller ohne eigenes Netz bietet Mobilcom-Debitel Verträge in allen Mobilfunknetzen an. Die Möglichkeiten den eigenen Datenkonsum zu kontrollieren unterscheiden sich dabei von Fall zu Fall. Unabhängig vom gebuchten Mobilfunknetz ist die Kontrolle des Internettraffics nur über die Mein mobilcom-debitel Kunden-App möglich. Bei Verträgen im Telekom Netz kann auch die rein online basierte Abfrage via www.datapass.de genutzt werden.

Drillisch Marken Smartmobil, Simply, Yourfone und Co.

    Weitere Drillisch Marken

  • DeutschlandSIM
  • Maxxim
  • WinSIM
  • Discotel
  • McSIM & SIM.DE

Das vor allem für extrem günstige Handytarife bekannte Unternehmen Drillisch betreibt in Deutschland mehr als ein Dutzend Mobilfunkmarken mit oft ähnlich getalteten Verträgen. Zu den bekanntesten Discountangeboten des Maintaler MVNO (Mobile Virtual Network Operator) gehören Smartmobil, Simply und Yourfone. Die Kontrollmöglichkeiten bzgl. Datennutzung sind bei allen Marken nahezu identisch. Zur Verfügung steht jeweils eine Servicewelt-App für das Smartphone sowie das Online-Kundenportal des gebuchten Anbieters (z.B. unter service.smartmobil.de, analog bei anderen Discountmarken des Drillisch Konzerns). Bitte beachten Sie zur Vermeidung zusätzlicher Kosten durch die bei vielen Tarifen enthaltene Datenautomatik, dass der Zähler nicht in Echtzeit aktualisiert wird (Verbrauchsanzeige ist ggf. einige Stunden zeitverzögert).

Bei ihrem Anbieter funktioniert keine der vorgestellten Kontrollvarianten?

Sollte Ihr Anbieter oder Tarif in unserer Übersicht nicht auftauchen, haben wir entweder etwas übersehen oder es gibt in diesem Fall keine Abfragemöglichkeit. Falls Sie eine nicht genannte Alternative kennen, freuen wir uns über einen entsprechenden Hinweis im Kommentarbereich. Für den Fall, dass sich das Datenvolumen wirklich nicht anbieterseitig testen lässt, bleibt in jedem Fall die Möglichkeit den Verbrauch selbst zu messen. Hierzu können entweder im Betriebssystem integrierte Funktionen genutzt werden oder Sie installieren eine zusätzliche App. Zu den Besten zählen hier DroidStats und 3G Watchdog, welche für Android kostenlos erhältlich sind. Alternativ lässt sich bei Ihrem iPhone unter iOS oder bei allen Android Smartphones das verbrauchte Datenvolumen auch in den Geräte-Einstellungen überprüfen. Unter iOS findet sich die Abfrage unter „Allgemeinen Einstellungen – Mobile Datennutzung“. Android Nutzer können den Verbrauch unter „Einstellungen – Datenverbrauch“ überprüfen und bei Bedarf ein Limit für das mobile Surfen festlegen.

Hinweis zur Messung: Bitte beachten Sie, dass Ihr Provider die Datennutzung eventuell anders zählt als eine unabhängige App bzw. die im Betriebssystem iOS bzw. Android integrierten Funktionen. Denn während beispielsweise Apple tatsächlich übertragene Bytes anzeigt, rechnen die Mobilfunkanbieter im Regelfall angefangene 10 KB oder 100 KB Blöcke ab. Durch die Aufrundung ist der vom Anbieter abgerechnete Verbrauch darum etwas höher als die tatsächlich übertragene Datenmenge.

Weiterführende Informationen und Quellen

Beitragsbewertung:  1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne  4,50 von 5 Punkten, basierend auf 2 Stimmen

Loading...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


  * Zum Schutz vor Spam bitte die Zeichen aus dem Bild eingeben