Freenetmobile Aktion
Startseite » Allnet Flat mit Handy » HTC One M9 mit Allnet Flat Vertrag – Die besten Tarife und Angebote

HTC One M9 mit Allnet Flat Vertrag – Die besten Tarife und Angebote

HTC One M9 Handyvertrag
HTC One M9 mit Handyvertrag

Das HTC One M9 ist das neue Smartphone Flaggschiff des taiwanesischen Herstellers. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Mobiltelefon liegt mit 749,99 Euro knapp über der des direkten Konkurrenzprodukts Samsung Galaxy S6. Wer den stolzen Preis nicht direkt auf den Tisch legen möchte, findet aber zahlreiche günstige Angebote bei denen das HTC One M9 zusammen mit einem Allnet Flat Vertrag bereits für 1 Euro zu haben ist. Bereits zum Verkaufsstart im April 2015 wurde das Handy beispielsweise von 1&1 komplett kostenlos angeboten (ohne Zuzahlung mit 1&1 All-Net-Flat Pro Vertrag). Aber auch die anderen großen deutschen Mobilfunkanbieter, darunter Vodafone und O2, bieten das M9 von Anfang an zum stark subventionierten Preis an. Bei der Auswahl des besten Handyvertrags sollten Sie, neben den Kosten, vor allem auf zwei Dinge achten. Zum Einen empfiehlt sich insbesondere bei Highend-Smartphones, die erfahrungsgemäß intensiv genutzt werden, eine Allnet Flat mit ausreichend Datenvolumen buchen. Nur mit mindestens 1GB oder besser 2GB Inklusivvolumen können Internetdienste mit dem HTC One M9 auch ausgiebig genutzt werden, ohne das permanent die Drosselung auf quälend langsame 64 oder gar 32 KBit/s droht. Zum Anderen sollten Sie auf das richtige Netz, möglichst mit LTE Freigabe setzen. Das beste Handynetz attestieren unabhängige Tester regelmäßig der deutschen Telekom. Neben einer guten Sprachqualität profitieren Kunden hier vor allem von stabilen und schnellen Datenübertragungen. Wer etwa den beim One M9 verbauten LTE Cat. 6 Standard ausreizen will, kann die hier möglichen 300 MBit/s im Download aktuell nur im D1 Netz der Telekom erreichen (entsprechender Tarif vorausgesetzt). 4G LTE Tarife im Vodafone D2 oder O2 Netz erlauben bislang lediglich Bandbreiten von 50 oder 100 MBit/s. Bei vielen Discountern, wie etwa congstar oder Fonic müssen Kunden aktuell sogar noch komplett auf LTE verzichten, profitieren im Gegenzug aber von günstigeren Konditionen.

Hinweis: Im Vergleich werden zunächst alle in der Datenbank erfassten Handytarife mit HTC One M9 aufgelistet. Um nur Allnet Flat Verträge anzuzeigen stellen Sie bitte den Minuten-Regler auf „Flat“ und klicken anschließend auf „Neu Vergleichen“.


 

Alle Angaben ohne Gewähr. Preisangaben inklusive 19% Mehrwertsteuer, zzgl. eventuell anfallender Versandkosten.

HTC One M9 Technik: Prozessor, Speicher und Display Spezifikationen im Überblick

HTC One M9 Allnet Flat Vertrag
HTC One M9 Angebote mit Allnet Flat Vertrag
    Verbaute Technik im Überblick

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 810 Octacore
  • Display: 5 Zoll Full HD (12,7 cm mit 1920×1080 Pixel)
  • Hauptkamera: 20 MP (Auflösung 5376×3752 Pixel)
  • UMTS, HSPA+ bis 42,2 MBit/s, LTE Cat. 6 bis 300 MBit/s
  • Speicher: 3 GB RAM (Arbeitsspeicher)
  • Speicherkapazität: 32 GB (erweiterbar auf 128 GB)
  • Betriebssystem: Android 5.0.2 ab Werk
  • SIM-Kartenformat: Nano-SIM

Mit dem M9 liefert HTC ein verbessertes Nachfolgemodell des bisherigen Smartphone Flaggschiffs One M8. Rein äußerlich hat sich dabei nur wenig im Vergleich zum Vorgängermodell getan. Änderungen stecken vor allem unter der Aluminium Hülle. So verfügt das M9 jetzt über einen noch leistungsfähigeren 64 Bit Octacore Prozessor (Modell Qualcomm Snapdragon 810) bei dem jeweils 4 Kerne mit 2,0 GHz und 4 Kerne mit 1,5 GHz Taktrate arbeiten. Das Display ist mit 5 Zoll Bildschirmdiagonale minimal kleiner als beim Samsung Galaxy S6, aber deutlich größer als beim Apple iPhone 6. Verbaut hat der taiwanesische Hersteller hier ein 12,7 cm großes Full HD Touchscreen Panel mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. In Puncto Arbeitsspeicher liegt das HTC One M9 mit 3 GB DDR4 RAM gleichauf mit Samsungs aktuellem Flaggschiff. Der interne Speicher ist mit 32 GB Kapazität für die meisten Smartphone Nutzer ebenfalls ausreichend groß dimensioniert, lässt sich auf Wunsch aber auch um bis zu 128 GB erweitern. Bei der mobilen Konnektivität zeigt sich HTC abermals auf dem aktuellen Stand der Technik. Neben 3G Datenverbindungen per UMTS/HSDPA+ mit bis zu 42,2 MBit/s unterstützt das M9 auch den noch vergleichsweise neuen LTE Cat. 6 Standard. Sofern das Mobilfunknetz und der Handytarif es zulassen sind hiermit Datenübertragungen mit bis zu 300 MBit/s im Download möglich. Weitere Highlights der neuen HTC Produktgeneration sind eine 20 Megapixel Hauptkamera sowie eine Soundqualität, wie sie sonst nur bei wenigen anderen Smartphones zu finden ist. Für eine im Vergleich zum Durchschnitts-Gerät deutlich bessere Tonqualität sorgen bei HTC 3 Mikrofone sowie ein „BoomSound“ Stereo-Lautsprecher mit Dolby Audio Technologie. Beim Betriebssystem setzen die Koreaner hingegen auf Altbewährtes und liefern das One M9 mit Android (Version 5.0.2) aus.

Das HTC One M9 ist das neue Smartphone Flaggschiff des taiwanesischen Herstellers. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Mobiltelefon liegt mit 749,99 Euro knapp über der des direkten Konkurrenzprodukts Samsung Galaxy S6. Wer den stolzen Preis nicht direkt auf den Tisch legen möchte, findet aber zahlreiche günstige Angebote bei denen das HTC One M9 zusammen mit einem Allnet Flat Vertrag bereits für 1 Euro zu haben ist. Bereits zum Verkaufsstart im April 2015 wurde das Handy beispielsweise von 1&1 komplett kostenlos angeboten (ohne Zuzahlung mit 1&1 All-Net-Flat Pro Vertrag). Aber auch die anderen großen deutschen Mobilfunkanbieter, darunter Vodafone und O2, bieten…

Bewertung der Redaktion

Preis-Leistungsverhältnis

Gut

Mit dem One M9 ist HTC ein ordentliches Nachfolgemodell für das M8 gelungen. Der Preis ohne Vertrag ist allerdings etwas über das Ziel hinaus geschossen. Das unserer Meinung nach etwas bessere Samsung Galaxy S6 ist zumindest zum Marktstart günstiger. Mit Allnet Flat ist aber auch das M9 vergleichsweise günstig zu bekommen. Echte Schnäppchenjäger sollten aber noch ein paar Wochen warten. Erfahrungsgemäß fallen dann die Anschaffungskosten bereits und die unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller werden deutlich unterboten.

Kundenmeinungen: Sei der Erste!
Foto/Bildnachweis: Hersteller, Vodafone, O2/Telefónica Germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*